Home>Allgemeine Informationen>Altersgerechtes Wohnen – Einen barrierefreien Alltag schaffen

Altersgerechtes Wohnen – Einen barrierefreien Alltag schaffen

Mit dem Alter kann der Alltag schwerer fallen: Treppenstufen werden zum Hindernis, Regale sind zu hoch, die Badewanne oder Dusche kann nicht mehr problemlos benutzt werden. Obwohl dadurch viele Einschränkungen oder auch „Gefahren“ entstehen, kommt es für viele Senioren zunächst nicht in Frage, ihr Zuhause aufzugeben und in eine Senioreneinrichtung zu ziehen.

Deshalb besteht die Möglichkeit seinen Angehörigen dabei zu helfen, ein altersgerechtes Wohnen durch Umbauarbeiten zu schaffen. Altersgerechtes Wohnen bedeutet grundlegend, dass Senioren ein barrierefreier und komfortabler Alltag ermöglicht wird. Dadurch können ältere Menschen länger „selbstständig“ in ihrem Zuhause leben.

Altersgerechtes Wohnen

Wie lässt sich altersgerechtes Wohnen umsetzen?

Einen barrierefreien Alltag für Senioren zu schaffen, bedeutet einen Blick auf alle Räume des Zuhauses zu werfen, da vom Eingangsbereich bis hin zum Badezimmer Hindernisse für ältere Menschen entstehen können.

Der Zugang zum Haus kann für viele Menschen im Alter zur Barriere werden. Um Treppenstufen zu umgehen, lässt sich eine Rampe oder ein Hublift anbringen. Bei einer Rampe ist jedoch stets zu beachten, dass das Gefälle sehr gering sein muss. Des Weiteren sollte im Eingangsbereich auf genügend Platz für einen Rollator geachtet werden, da Senioren so ohne großen Aufwand das Haus betreten und verlassen können.

Im Badezimmer warten bereits die nächsten Hindernisse für ältere Menschen. Nicht mehr in die Badewanne zu kommen oder der Gefahr ausgesetzt zu sein, auf den Fliesen auszurutschen ist für viele Senioren Alltag. Deshalb ist es vor allem im Badezimmer wichtig, Barrierefreiheit zu schaffen. Um das Baden weiterhin zu ermöglichen, kann einfach ein Hebesitz montiert werden, der ein problemloses Ein- und Aussteigen aus der Wanne ermöglicht. Alternativ lassen sich die Dusche oder Badewanne auch vollständig in eine bodengleiche Dusche umbauen. Außerdem sollte im Bad darauf geachtet werden, dass Türen, Hebel und Armaturen leicht zu bedienen sind. So kann Senioren der Alltag enorm erleichtert werden.

Ebenso wichtig wie das barrierefreie Bad ist die altersgerechte Küche. Die Arbeitsfläche oder Schränke sind für viele Senioren zu hoch und damit schwer zu erreichen. Daher bietet es sich an, die Arbeitsfläche und Schränke niedriger zu installieren, sodass ältere Menschen wie gewohnt ihr eigenes Essen zubereiten können.